Reframing in der internen Kommunikation nutzen:

Eine Strategie ist eine Strategie ist eine Strategie?

Reframing in der internen Kommunikation

„Wir haben keine Zeit, uns mit der Strategie zu beschäftigen. Das Tagesgeschäft frisst uns auf“. Als die Managerin der internen Kommunikation die Strategie kommunizieren wollte, reagierten die Mitarbeiter/innen eher ablehnend. Schon in der Analysephase zeigte sich das Hauptproblem: Die Mitarbeiter/innen sahen die Strategie als lästig und zeitraubend an. Was tun?

Abhilfe kann ein topaktuelles Thema schaffen: Reframing und die damit verbundenen Frames. Das Wissen ist zwar alt, bekommt aber gerade durch die politische Kommunikation Auftrieb (Trump grüßt per Twitter). Weiterlesen

Buchempfehlung: Wirksame Kommunikation – mit Konzept.

"Konzeption ist keine Kunst. Jeder kann es."

Kommunikationskonzept

Nachdem der Postbote mir das Buchpaket übergeben hatte, konnte ich nicht widerstehen: Ich begann sofort mit der Lektüre. Mein Arbeitspensum für diesen Tag ignorierte ich, was sich absolut gelohnt hat. „Wirksame Kommunikation – mit Konzept“ ist ein bemerkenswertes Fachbuch über kommunikative Strategieentwicklung. Dass die Autoren, Klaus Schmidbauer und Oliver Jorzik, zwei Kommunikationsprofis sind, die ich kenne und hoch schätze, steigerte den Lesegenuss noch zusätzlich. Weiterlesen

Über die nützliche Funktion von Widerständen:

Widerstand willkommen!

Widerstand Interne Kommunikation

Wie ein Gebirgsbach sucht sich der Widerstand seinen Weg – offen oder verdeckt. Doch was beim Bach spielerisch erscheint, ist beim Widerstand lästig: Er hemmt, kostet Zeit und schafft schlechte Stimmung. Ihn zu leugnen ist zwecklos: Verzögerungen, Blockaden, Fehlentwicklungen usw. können die Folgen sein. Widerstand und seine geschickte Handhabung gehören einfach zur Basisarbeit bei Veränderungen und bestimmen über den Erfolg.

Der erste Schritt zu einem gelasseneren Umgang mit Widerständen ist, sie als nützlich anzuerkennen. Sehen Sie es sportlich und nehmen Sie Widerstände als Ansporn, Ihre interne Kommunikation zu verbessern. Weiterlesen

Sounding Board zur Evaluation.

Was Sie vom Klavierbau für die interne Kommunikation lernen können!

Sounding_Board_IK_Blog

Wissen Sie, ob die interne Kommunikation in Ihrem Unternehmen wirkungsvoll ist? Wissen Sie, ob Ihre Instrumente und Maßnahmen Wirkung zeigen? Falls nicht, lautet meine Empfehlung: Richten Sie ein Sounding Board zur Evaluation ein.

Weitersagen:
Was sollten ein Klavier und wirkungsvolle interne Kommunikation gemeinsam haben?

Wer Klavier spielt (ich leider nicht!), weiß, um was es sich bei einem „Sounding Board“ handelt: Es ist eine Holzplatte, der Resonanzboden, der die Schwingungen der Saiten verstärkt. Das Sounding Board in Unternehmen kommt bei der Organisationsentwicklung sowie bei Veränderungsprozessen zum Einsatz. Es funktioniert im übertragenen Sinne ähnlich wie beim Klavier: Es dient der Resonanz und schafft ein Stimmungs- und Meinungsbild der Mitarbeitenden. Mögliche Kurskorrekturen werden sichtbar.

Genauso wie das Sounding Board in Veränderungsprozessen als Seismograph dient, kann es uns auch in der internen Kommunikation nützlich sein. Weiterlesen

Mit Best Practice die interne Kommunikation gestalten?

Über den Nutzen und Unsinn von Best-Practice-Beispielen

IK-Blog-Best-Practice

Hand aufs Herz: Was erwarten Sie von diesem Artikel? Konkrete Beispiele, wie Sie die interne Kommunikation verbessern können? Dann werde ich Sie enttäuschen müssen: Der Zweck dieses Blogartikels ist es nicht, Best-Practice-Beispiele zu präsentieren. Es geht vielmehr darum, sich ein paar Gedanken über den Sinn solcher Beispiele zu machen. Weiterlesen